Leckerer Gluten- und Laktosefreier Käsekuchen



Im Kühlschrank noch 500g laktosefreien Quark gefunden und daraus meinen Lieblingskäsekuchen gebacken.


Diesen habe ich online bei Brigitte.de gefunden. Eigentlich ist es ein Rhabarber-Käsekuchen, den man aber super mit anderem Obst und anderem Mehl abwandeln kann.


Ich hab den Kuchen nun schon mindestens 5. Mal gebacken und ihn mehrmals abgewandelt. Mal mit Rhabarber, mit Erdbeeren, dann mal mit Maismehl und einmal mit Buchweizenmehl. Heute mit Pfirsichen.



Zutaten

  • Für den Teig:
  • 250g Mehl - hatte noch einen Rest Schär Kuchen & Kekse
  • 125g lf Butter (zimmerwarm)
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

  • Für den Belag:
  • 100g lf Butter (oder Margarine)
  • 150g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 500g lf Quark
  • 80g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 500g Obst nach Wahl

Die Form könnt ihr zB. hier bestellen*:






1) Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbteig herstellen, in Folie wickeln und 15 Minuten kalt stellen.
Ich hatte die Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen.
2) Die Form fetten / mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180°C vorheizen.
3) Den Teig in die Form legen und einen 3cm hohen Rand formen.
4) Ca. 10-15 Minuten "blind" backen.




5) Obst in kleine Stücke schneiden.
6) Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und den Eier schaumig rühren.
7) Quark, Speisestärke und Backpulver dazu rühren.
8) Das Obst unter die Masse rühren und auf dem Mürbteig geben.





9) Bei ca. 180°C ca. 60 min backen.
Tipp: Falls der "Deckel" etwas zu dunkel wird, kann man die Form mit einem Stück Alufolie abdecken.



Lasst es euch schmecken :)


Der Mürbteig ist bei mir etwas knusprig und leicht trocken geworden. Beim nächsten Mal versuche ich es mit etwas mehr Butter, da glutenfreies Mehl mehr Flüssigkeit benötigt.



*Amazon-Affiliate-Link: Wenn du darüber kaufst, erhalten wir einen Cent-Betrag gutgeschrieben. An deinem Kaufpreis ändert sich dabei nichts.

Comments powered by CComment